Wer kann teilnehmen?

Logo_it-Sicherheitspreis2016_web
Teilnahmeberechtigt sind Forscher und Entwickler sowie Forschungs- und Entwicklungs-Teams in Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen. Es können sowohl Konzepte als auch Lösungen zur Begutachtung eingereicht werden. Die federführende Person der Einreichung muss in Deutschland arbeiten oder studieren. Die Einreichenden sollten über mehrjährige Expertise im Bereich der IT-Sicherheit verfügen.

Die Jury des Deutschen IT-Sicherheitspreises 2016 ist auf der Suche nach Konzepten und Lösungen für Internetsicherheit.

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 6. Oktober 2016 in Darmstadt statt.

Die eingereichten Arbeiten sollen vor allem innovativ sein (Gewichtung 3/7). Weitere Auswahlkriterien sind, dass die eingereichte Arbeit in der Praxis über reale Marktchancen verfügt (Gewichtung 2/7) sowie nützlich und nutzbar ist (Gewichtung 2/7).

Wir weisen im Interesse der Vermeidung einer Neuheitsschädlichkeit darauf hin, dass es ratsam sein kann, patentierbare Ideen vor Einreichung zur Preisausschreibung zumindest im Wege einer vorläufigen Anmeldung beim DPMA zum Patent anzumelden. Die Einreichung der Ideen erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird zwar selbstverständlich alles dafür getan, Ihre Ideen geheim zu halten und vertraulich zu behandeln, eine Haftung für deren Geheimhaltung kann jedoch nicht übernommen werden.

Eine Registrierung war bis 13.11.2015 möglich. Alle Personen, die sich bis dahin registriert haben, konnten vom 16. November 2015 bis 15. Januar 2016 die Einreichung ihres Kurzkonzeptes vornehmen.

Alle nachfolgenden Angaben sind ca.-Angaben und können sich noch ändern.

Die Bewerber, deren Einreichungen in einer Vorauswahl zu den besten 20 zählen, werden bis spätestens Mitte April 2016 zur Abgabe einer Langfassung ihres Konzeptes gebeten. Die Langfassung muss bis 6. Juni 2016 abgegeben werden.

Die Kurzfassungen der zehn von der Jury als besten identifizierten Einreichungen werden im September 2016 veröffentlicht. Das Einverständnis zu dieser Veröffentlichung wird bei der Einreichung erklärt und ist Teilnahmebedingung.

Die Einreichung ist sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache möglich. Bei Einreichungen in englischer Sprache muss die Kurzzusammenfassung (Abstract) zusätzlich auf deutsch übersetzt sein. Für die Präsentation der besten zehn Projekte im Rahmen der Preisverleihung wird für englischsprachige Einreichungen ein Poster auf Deutsch erwartet.